Empathie im Arbeitsalltag: Für positive und zufriedene Verbindungen im kollegialen Umfeld

START:
Montag, 18. November 2024
DAUER:
2 Tage, jeweils 09.00 - 16.00 Uhr
PREIS:
325,00 

Kommunikationsmethode nach M.B. Rosenberg „Gewaltfreie Kommunikation“

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte (m/w/d)

Der Prozess der Gewaltfreien Kommunikation („GFK“) besteht aus 4 Komponenten: 1. Beobachtung; 2. Gefühl; 3. Bedürfnis; 4. Bitte

Diese 4 Schritte unterstützen, Einfühlung in sich selbst und Andere zu erlangen. Diese Kommunikationsmethode ermöglicht schnell Klarheit in den verschiedensten Situationen des Berufsalltags zu bekommen. Daraus resultiert eine konstruktive Handlungsfähigkeit mit diversen Lösungsansätzen.In der Interaktion mit anderen Menschen oder Gruppen beginnen wir, uns immer stärker auf dem Boden unseres natürlichen Einfühlungsvermögens zu bewegen. Deshalb ist die „GFK“ auch als eine „Tür“ zu betrachten, die auf allen Ebenen der Kommunikation und in unterschiedlichen Situationen erfolgreich geöffnet werden kann.

Nach Erlangen dieser Erkenntnisse: Fähigkeit zur Empathie, Selbstfürsorge, Bedürfnisorientierung, werden empfundener Druck und Stress, die unseren Alltag oft beherrschen, nach und nach abgebaut. Ein zufriedenes, kreatives Miteinander ist damit möglich.

Ziel dieses Seminars ist, die Teilnehmenden zu befähigen, sich anhand des 4 Schritte Modells empathisch auszutauschen. Sie erkennen Bedürfnisse, die sich hinter Kritik und Urteilen verbergen können. Sie können eigene Bedürfnisse und die Bedürfnisse der andere so miteinander verbinden, dass sie adäquate Lösungswege sehen. Den Teilnehmenden erschließen sich positive Ansätze, die aus Konflikten entspringen.

Die Gewaltfreie Kommunikation fördert Vertrauen und kollegialen Zusammenhalt. Die Teilnehmenden erarbeiten folgende Kompetenzen: Fähigkeit zu Empathie, Ausdrucksfähigkeit, Kritikfähigkeit, Selbstfürsorge, Konfliktintervention, Teamfähigkeit.

 

Inhalt

  • 4-Schritte Kommunikationsmethode n. Rosenberg: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte
  • Einfühlungsmethoden: Eigeneinfühlung, Fremdeinfühlung, Selbstausdruck
  • Umwandlung von Kritik und Urteilen in handlungsfähige Strategien.
  • Umwandlung von Ärger in einen empathischen und konstruktiven Selbstausdruck.
  • Umgang mit Fehlern.
  • Umgang mit starken Emotionen.

 

Umfang: 2 Tage 18.+19.11.2024